Aktuelle Ergebnisse

Für aktuelle Updates der Ergebnisse bitte auch unsere Facebook-Seite besuchen und liken:

https://www.facebook.com/SWROBikeTeam/

Erfolgreicher Abschluss der eldoRADo-Rennserie

Insgesamt sieben Rennen standen in diesem Jahr im Rennkalender der eldoRADo-Rennserie. Und die Teilnehmer mussten bei den XC-Rennen, die als „Königsdisziplin“ für Mountainbiker gilt, zeigen, dass sie sowohl auf technisch anspruchsvollen und matschigen Wald- und Wurzeltrails und Treppenstufen und auch vor Kälte, Hagel und Regen nicht zurückschrecken.

 

Von den mehr als 300 Teilnehmern bei allen sieben Rennen qualifizierten sich 131 Teilnehmer für die Gesamtwertung. Bei der Gesamtsiegerwertung zeigte sich die großartige Leistung, die sowohl die kleinen als auch großen Sportler vom Stadtwerke Rosenheim Bike-Team in der vergangenen Saison präsentierten. Roman Ellinger nutzte als Organisator die Gelegenheit zum wiederholten Mal, um Trainer, Eltern und die Sportler noch einmal an die Fairness bei den Rennen zu erinnern. Fair und Fairness ist mittlerweile ein zentraler Begriff in vielen Sportarten geworden. Leider wurden bei verschiedenen Rennen immer wieder verbale Attacken und unfaires Verhalten beobachtet. Hierbei erinnerte Roman Ellinger daran, dass es sich um eine Kinderrenn-Serie handelt, bei der vor allem auch der Spaß im Vordergrund stehen sollte.

 

Im Vordergrund der Rennen steht ein sportlich fairer und respektvoller Umgang aller Teilnehmer und auch der Eltern und Trainer. Ab der Rennserie 2018 werden Regelverstöße durch die Rennleitung konsequent geprüft und notfalls bestraft. Sollte die Motivation eines Teilnehmers oder der Eltern/Trainer durch unsportliches Verhalten einmal über das Ziel hinausschießen oder es sonstige Unstimmigkeiten geben, behält sich der Veranstalter und die Leitung der Rennserie vor, den Fahrer aus der Wertung, für das nächste Rennen oder gar aus der gesamten eldorado-Rennserie auszuschließen.

 

In der Gesamtwertung der eldorado-Rennserie fuhr in der Altersklasse U7 männlich Jakob Baumgartner auf den dritten Platz. Auf dem vierten Platz folgte Simon Zott. Auf dem sechsten Platz folgte Felix Zott.

Benjamin Huber (U9, männlich) fuhr souverän auf den dritten Gesamtplatz und wurde als „Aufsteiger der Saison“ in der Altersklasse U9 ausgezeichnet. Vincent Lanz fuhr auf den 10. Platz in der Gesamtwertung. Noah Kupfernagel folgte auf dem 15. Platz. Lukas Dick fuhr auf den 18. Platz.

 

Meike Ils (U11, weiblich) durfte auf dem Stockerl stehen und fuhr in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz. Auch Moritz Romeike (U11, männlich) fuhr eine sehr gute Saison und sicherte sich in der Gesamtwertung – in einem äußerst starken Teilnehmerfeld – den 2. Platz.

Auch die Mädels aus der Altersklasse U13 (weiblich) zeigten exzellente Leistungen in dieser Saison: Lotta-Sophie Romeike verpasste nur äußerst knapp einen Stockerlplatz und sicherte sich den vierten Platz in der Gesamtwertung. Auf den Plätzen 5 und 7 folgten Paula Sürth und Anna Huber.

 

Auch in der Altersklasse U15 (männlich) verpasst Lukas Ils nur knapp einen Platz auf dem Stockerl und erreichte mit Platz 4 ein exzellentes Gesamtergebnis. Marinus Airainer landete in der Gesamtwertung auf dem neunten Platz.

 

Auch Johanna Bauchmüller (U17, weiblich) zeigte exzellente Leistungen und durfte als Zweitplatzierte auf dem Stockerl stehen. In der Altersklasse U17 (männlich) fuhr David Klümper den sechsten Platz in der Gesamtwertung nach Hause.

 

In der Erwachsenenklasse (Sportklasse) fuhr Frank Romeike im Trikot des Stadtwerke Rosenheim Bike Teams auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

 

[Autor: Frank Romeike | 22.10.2017]

Wetterkapriolen in Benediktbeuern

Beim 6. Lauf des internationalen eldoRADo-Kidscup am 24. September 2017 in Benediktbeuern zog das Wetter alle Register: Sonnenschein, Gewitter, Sturzregen und Hagel – alles war dabei.

Und dieser Wetterkapriolen präsentierten sowohl die kleinen als auch die großen Sportler vom Stadtwerke Rosenheim Bike-Team großartige Leistungen – und wieder einmal gepaart mit jeder Menge Spaß am Mountainbiken.

In der Altersklasse U7 männlich fuhr Jakob Baumgartner als Fünfter über die Ziellinie, verfolgt von Simon Zott auf dem 6. Platz. Als Zehnter kam Felix Zott im Ziel im Ziel an.

Benjamin Huber (U9, männlich) fuhr souverän auf den dritten Platz und verfestigte damit seine Platzierung beim internationalen eldoRADo-Kidscup. Vincent Lanz (U9) fuhr auf den sechsten Platz. Noah Kupfernagel fuhr als 15. über die Ziellinie und Lukas Dick erreichte als 25. das Ziel.

Meike Ils (U11, weiblich) fuhr als vierte über die Ziellinie. Moritz Romeike (U11, männlich) erreichte in einem starken Feld mit 31 Fahrern als Sechster das Ziel.

Auch die Mädels aus der Altersklasse U13 (weiblich) zeigten exzellente Leistungen: Lotta-Sophie Romeike fuhr als Siebte ins Ziel. Direkt dahinter folgte Paula Sürth auf Platz 8.

In der Altersklasse U15 männlich präsentierte Marinus Airianer eine exzellente Leistung und fuhr als Vierter über die Ziellinie. Lukas Ils folgte auf Platz 10.

Auch Johanna Bauchmüller (U17, weiblich) durfte auf dem Stockerl stehen, nachdem sie als Dritte ins Ziel fuhr. In der Altersklasse U17 (männlich) fuhr David Klümper als Vierter durchs Ziel.

Direkt nach Abschluss der Rennen des eldoRADo-Kidscup verabschiedete sich die Sonne und machte Platz für Gewitter, Sturzregen und Hagel. Beim 4. Beira Wurz Cup fuhr Frank Romeike im Trikot des Stadtwerke Rosenheim Bike Teams und fuhr als Zehnter über die Ziellinie.

[Autor: Frank Romeike | 24.09.2017]

Cross-Country Eliminator beim 3. Rennen des Eldorado Kids Cup in Großhartpenning

Statt Wurzeltrails, Bachdurchquerungen und rasanten Trailabfahrten stand beim 3. Rennen der Cross-Country-Rennserie ab Altersklasse U13 ein Cross-Country Eliminator (XCE) auf dem Programm. In kleineren Gruppen musste der Wiesenparcour in Großhartpennung absolviert werden. Der Name Eliminator bedeutet, dass mit jeder Runde die Zahl der Teilnehmer kleiner wird.

In der Altersklasse U7 fuhr Simon Zott auf den 2. Platz, gefolgt von Jakob Baumgartner auf den 4. Platz. Als 15. kam Felix Zott im Ziel an. Benjamin Huber (U9, männlich) fuhr souverän auf den dritten Platz.

In der Altersklasse U11 fuhr Moritz Romeike (U11, männlich) als Vierter über die Ziellinie. Meike Ils (U11, weiblich) erreichte als Dritte das Ziellinie und stand auf dem Stockerl.

Lotta-Sophie Romeike verpasste in der Altersklasse U13 weiblich nur äußerst knapp einen Stockerlplatz und fuhr als vierte ins Ziel. Auf den Plätzen 7 und 11 folgten Anna Huber und Paula Sürth. In der Altersklasse U15 (weiblich) sicherte sich Hannah Oberauer souverän den dritten Platz. Marinus Airainer (U15, männlich) auf den 5. Platz, gefolgt von Lukas Ils auf dem 9. Platz.

Johanna Bauchmüller (U17, weiblich) sicherte sich den 4. Platz. Laurenz Airainer (U17, männlich) fuhr als 6. über die Ziellinie, gefolgt von David Klümper auf dem 10. Platz.

Auch Jochen Ils zeigte eine hervorragende Leistung und fuhr sowohl in der Masterwertung als auch im Rahmen der Oberbayerischen Meisterschaften auf den 3. Platz.

Viele Stockerlplätze beim Eldorado Kids Cup  (20.05.2017)

Im Rahmen des EldoRADo Bikefestivals in Wörgl im Tiroler Unterland fand heute die Auftaktveranstaltung des Kids Cups statt. Auf dem labyrinthähnlichen Wiesenparcour räumten die jungen Biker vom Stadtwerke Rosenheim Bike-Team ordentlich ab und standen in vielen Altersklassen auf dem Stockerl.

Bei U7 männlich wurde es recht blau auf dem Stockerl: Platz 1 für Jakob Baumgartner und Platz 3 für Simon Zott. Benjamin Huber (U9, männlich) fuhr souverän auf den zweiten Platz.

In der Altersklasse U11 fuhren Moritz Romeike (U11, männlich) und Meike Ils (U11, weiblich) jeweils auf den 3. Platz. Phantastische Leistungen zeigten die Mädels der Altersklasse U13 des Stadtwerke Rosenheim Bike-Teams: Lotta-Sophie Romeike fuhr auf den 3. Platz, direkt verfolgt von Paula Sürth (5. Platz) und auf Platz 6 folgte Anna Huber.

Nur knapp am Stockerlplatz vorbei fuhr Lukas Ils (U15, männlich) auf einen exzellenten vierten Platz. Eine großartige Leistung präsentierte Johanna Bauchmüller (U17). Sie durfte auf dem Stockerl ganz oben stehen. David Klümper (U17, männlich) sicherte sich den 6. Platz.

Fazit: Eine großartige Leistung des Rosenheimer Bike-Teams und ein exzellent organisiertes Bike Festival im Tiroler Unterland.

Erfolgreicher Start in die Isar-Cup-Serie für Stadtwerke Rosenheim Bike-Team (13.05.2017)

<< Neues Textfeld >>

Voll mit Mountainbikern war der sonst so ruhige Kurpark in Kiefersfelden am vergangenen Wochenende. Die Dienstagsradler veranstalten den 3. Kieferer Bike Day und das Auftaktrennen zum MTB Isar-Cup, eine bekannte Mountainbike-Rennserie. Bereits seit dem Jahr 2013 werden im Laufe des Jahres mehrere Rennen durchgeführt, an denen Kinder und Jugendliche teilnehmen können. Dahinter steht der olympische Gedanke: "Dabei sein ist Alles!".

Neben dem Spaß am Sport und einem gemeinsamen Erlebnis soll nebenbei auch der sportliche Ehrgeiz entwickelt werden. Und der kam am Wochenende nicht zu kurz. Die Mountainbiker vom Stadtwerke Rosenheim Bike-Team zeigten am Samstag eine gehörige Portion Ehrgeiz und Leidenschaft für ihren Sport. Auf dem anspruchsvollen Parcours durch den Kurpark und auf der ehemaligen Skipiste konnten die Sportler zeigen, wie gut sie auf die kommende Saison vorbereitet sind.

Benjamin Huber (U9, männlich) war am Samstag der Pechvogel. Er fuhr an der Spitze des Feldes und stürzte wenige Meter vor dem Ziel. Mit einem technischen Defekt schob er sein Radl über die Ziellinie und konnte immerhin noch den 8 Platz verbuchen. Meike Ils (U11, weiblich) fuhr auf den 4. Platz. Bei 31 Startern in der Altersklasse U11 (männlich) fuhr Moritz Romeike knapp am Stockerl vorbei auf den 4. Platz. Phantastische Leistungen zeigten die Schülerinnen (U13) des Stadtwerke Rosenheim Bike-Teams: Lotta-Sophie Romeike fuhr auf den 4. Platz, direkt verfolgt von Paula Sürth (5. Platz) und auf Platz 9 folgte Anna Huber. Bei den Schülern U15 fuhr Marinus Airainer auf den 4. Platz, direkt dahinter Finley Nonn. Auf Platz 14 folgte Lukas Ils. Eine großartige Leistung präsentierte Johanna Bauchmüller (U17, siehe Bild) vom Stadtwerke Rosenheim Bike-Team. Sie fuhr auf den zweiten Platz und hatte sich damit einen Platz auf dem Stockerl gesichert. Marius Auanger (U19) wurde vom Pech verfolgt und musste nach einem technischen Defekt und Sturz aufgeben.

Den krönenden Abschluss eines erfolgreichen Tages lieferte dann noch die Staffel des Stadtwerke Rosenheim Bike-Teams. Mit Niklas Auanger, Jochen Ils und Frank Romeike fuhren sie – trotz zweier Stürzen – den zweiten Platz sicher nach Hause.

Fazit: Eine fantastische Leistung des Rosenheimer Bike-Teams, ein faires Rennen und eine großartige Organisationsleistung der Kieferer Dienstagsradler.

2016

6 Podiumsplätze in St. Johann (2.10.2016)

Trotz Dauerregen konnten alle gestarteten Fahrer des Stadtwerke Rosenheim Bike-Teams beim letzten Lauf zum Eldorado Kids Cup in St. Johann in die Top Ten fahren.

Den Anfang machte Benjamin Huber in der U7 m mit einem ungefährdeten Start- Ziel Sieg. Mateo Macherey belegte in dieser Klasse einen hervorragenden 3. Platz. Ebenfalls den 3. Platz konnte Meike Ils in der Klasse U9 w einfahren. Bei den Jungs der U9 belegten Moritz Romeike Platz 4 und Max Macherey Platz 7. Eine starke Leistung zeigten Paula Sürth, Lotta- Sophie Romeike und Anna Huber mit den Plätzen 4,5 und 6 in der Klasse U11 w.

Niklas Höller fuhr in dieser Klasse bei den Jungs auf den 3. Platz. Bei der U13 belegten Emily Höller bei der Mädchen und Marinus Airainer bei den Jungs jeweils einen starken 3. Platz. Das letzte Top Ten Ergebnis konnte sich David Klümper mit einem hervorragenden

8. Platz in der U15 m sichern.

Alle Fahrer zeigten beim letzten Rennen dieser Serie wieder eine faire und sportlich hervorragende Leistung.

Fünf Podestplätze für das Stadtwerke-Rosenheim Biketeam (25.9.2016)

Bei optimalen Witterungsbedingungen fand am Sonntag in Benediktbeuern das vorletzte Rennen des Eldorado-Sparkassen-Kidscup in dieser Saison statt. 14 Fahrer des Stadtwerke-Rosenheim Biketeams gingen an den Start und meisterten die technisch sehr anspruchsvolle und lange Strecke.

In der Gruppe U7 männlich belegten Benjamin Huber den ersten, Mateo Macherey den neunten Platz.

Meike Ils, U9 w, fuhr auf Platz drei. In dieser Klasse erzielten bei den Buben Moritz Romeike Rang drei, Max Macherey Rang acht.

In U11 wurde Lotta-Sophie Romeike vierte, Paula Sürth fünfte, Anna Huber sechste. Niklas Höller, U11 m, wurde vierter.

Zwei Stockerlplätze gab es in U13: bei den Mädchen erreichte Emily Höller den zweiten, bei den Buben Marinus Airainer den dritten Platz.

David Klümper erkämpfte trotz Sturz Platz 11 in U15 männlich.

Bei den U17-Fahrern sicherten sich Laurenz Airainer den vierten und Marius Auanger den sechsten Rang.

Finale der Specialized-SRAM Enduro Serie in Leogang (18.8.2016)

Am letzten Wochenende fand in Leogang das Finale der diesjährigen SSES statt - für Luca Daumüller das zweite Enduro-Rennen in dieser Saison, nach der Veranstaltung in Schöneck Anfang August.

Sind die Stages im Bikepark Leogang / Saalbach bei guten Bedingungen schon eine technische Herausforderung, so verwandelten sich diese durch strömenden Regen im Training am Samstag in eine wahre Schlamm- und Rutschpartie. Glücklicherweise war kein Renntempo angesagt, so dass Luca das Training trotz niedriger Temperaturen im teilweise alpinen Gelände sicher und sturzfrei absolvieren konnte.

Am Sonntag ging es dann um kurz nach 8 Uhr bei zunächst noch leichtem Regen auf die Strecke. Schon bald lockerte die Bewölkung auf, so dass die Temperaturen im Vergleich zum Vortag deutlich anstiegen. Nur die Stages waren, insbesondere auch wegen der vielen feuchten und tückischen Wurzeln, eine Herausforderung, die ein Höchstmaß an Kraft und Konzentration verlangte.

In der ersten Stage fuhr Luca als einer der jüngsten Teilnehmer eine sehr gute fünftschnellste Zeit. In den folgenden vier Stages lag Luca wechselnd auf den Plätze 7 und 8. Trotz zweier, zum Glück folgenloser, Stürze konnte sich Luca mit dieser super Leistung den tollen 7. Platz in der Endwertung sichern. Im jüngsten Jahrgang 2001 belegte Luca ungefährdet den ersten Platz.

Glückwunsch zu dieser Leistung!

Erste Plätze am Irschenberg (17.9.2016)

Bei widrigen Bedingungen mit Starkregen und Wind stellten sich die Fahrer des Stadtwerke Rosenheim Bike Team ihren Konkurrenten am 17. September am Irschenberg.

Auf der Strecke der Mountainbike Cross-Country Rennserie konnten sich Benjamin Huber (U7m), Meike Ils (U9w) und Moritz Romeike (U9m) gegen ihre Gegner durchsetzen und gewannen ihre Rennen hart umkämpft.

Einen 2. Platz erfuhr Mateo Macherey (U7m). 3. Plätze gingen in ihren Klassen jeweils an Lotta Romeike (U11w), Niklas Höller (U11m), Marinus Airainer (U13m) und Laurenz Airainer (U17m).

Weitere Platzierungen für die hochmotivierten Fahrer: Max Macherey (U9m) 6. Platz, Anna Huber (U11w) 4. Platz, David Klümper (U15m) 11. Platz.

Erfolg für Meike Ils beim EBM Mini in Seiffen (6.8.2016)

In der Altersklasse 7-8 ging es auf eine 1,7 km lange Cross Country Runde, die 2 mal durchfahren werden musste. Meike erwischte einen guten Start und konnte sich zusammen mit 3 Jungs vom großen Fahrerfeld absetzen. Diese Spitzengruppe konnte sich bis ins Ziel behaupten und Meike holte sich den Tagessieg der Mädchen.

Eine super Leistung!!!

Ergebnisse der Veranstaltung

10. Stadtwerke Rosenheim Bike-Cup (23.7.2016)

Zum 10-jährigen Jubiläum am 23. Juli konnte das gesamte Bike-Team der Stadtwerke Rosenheim wieder ein wunderbares Rennen in Neubeuern veranstalten. Sowohl die vielen engagierten Helfer, als auch alle Rennteilnehmer gaben bei optimalen Wetterbedingungen ihr Bestes.

Bei den kleinsten Teilnehmern (U7) konnten sich  Benjamin Huber (1. Platz) und Mateo Macherey (2. Platz) und Maria Prechtl (3. Platz) gleich super Positionen auf dem Podest erkämpfen. Dicht gefolgt schafften Jakob Baumgartner, Tobias Jonetzko sowie Simon und Felix Zott die Plätze 6, 7, 9 und 10.

In der Altersklasse U9 erreichten sowohl Meike Ils, als auch Moritz Romeike den lobenswerten ersten Platz. Max Macherey, Philipp Böhm und Simon Jonetzko erkämpften sich die Plätze 6, 10 und 13. Anschließend bewältigten zahlreiche Fahrer und Fahrerinnen die technisch sehr anspruchsvolle und abwechslungsreiche Cross-Country-Strecke.

Lotta-Sophie Romeike, Paula Sürth und Anna Huber lieferten sich dabei in der Klasse U11 weiblich einen harten Wettkampf und landeten auf den Plätzen 4, 5 und 6. Bei der stark besetzten Jungengruppe belegten Niklas Höller Platz 14 und Simon Wanderl Platz 15.

Emily Höller war von  den Stadtwerken Rosenheim als einziges U13 Mädchen am Start und wurde mit Platz 2 belohnt. Maximilian Mörl verpasste bei den Jungs der U13 mit Platz 4 nur knapp das Stockerl. Lukas Ils schaffte Platz 9.

In der Altersgruppe U15 männlich radelten sich David Klümper und Finley Nonn auf Platz 8 und 10.

Bei den Erwachsenen sorgten Denise Möderl als einzige bei den Frauen sowie Jochen Ils und Thomas Mörl für ein gelungenes Rennen.

 

Allen Teilnehmern und Helfern nochmals einen herzlichen Dank!

2 Siege beim ISAR Cup in Unterhaching (03.07.2016)

Alle gestarteten Fahrer des Stadtwerke Rosenheim Bike-Teams fuhren beim ISAR CUP in die Top Ten. Den Anfang machte Benjamin Huber (U7) mit einem ungefährdeten Start- Ziel Sieg. In der Klasse U9 mußte sich Moritz Romeike nach einem Sturz mit einem hervorragenden zweiten Platz zufrieden geben. Meike Ils wurde in dieser Klasse, ebenfalls nach einem Sturz, 3. In der Klasse U11w konnte das Stadtwerke Team einen Doppelsieg einfahren. Anna Huber gewannt dieses Rennen dicht gefolgt von Lotta- Sophie Romeike auf dem 2. Platz. Im nächsten Rennen konnte sich Lukas Ils einen hervorragenden 7. Platz erkämpfen. Beim anschließenden Eltern/ Jedermann Rennen vertraten Harry Huber und Frank Romeike die Farben des Stadtwerke Teams. Alle Fahrer zeigten wieder eine faire und sportlich hervorragende Leistung.

Erste Bilder vom Kids-Cup in Bad Häring (19.6.2016)

Mountainbiken findet bei (fast) jedem Wetter statt. Regen und aufgeweichte Böden und damit schwere Bedingungen können unsere Fahrerinnen und Fahrer nicht stoppen ...! Der Bericht zum Eldorado Kids-Cup aus Bad Häring in Kürze hier!

Bundesnachwuchssichtung in Schopp / Kaiserslautern (28./29.5.2016)

Am Wochenende 28./29. Mai fand die zweite Bundesnachwuchssichtung 2016 statt. Am Samstag standen zwei Slalom-Läufe auf dem Programm, am Sonntag ging es auf die CrossCountry-Strecke.
Nachdem es am Samstag für unsere Fahrer Jonathan Daumüller und seinen Bruder Luca noch nicht so richtig lief - Jonathan erreichte in der Klasse U15 Rang 38 (von 61 Startern), Luca fuhr nach Sturz im zweiten Lauf in der Klasse U 17 nur auf Platz 42 (69 Starter), konnte am Sonntag die Heimfahrt mit großer Zufriedenheit angetreten werden, denn Jonathan erreichte sein Ziel: Die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft Mitte Juli in Wombach. In einem starken Rennen auf einem anspruchsvollen Kurs konnte er vom 38 Startplatz auf einen ordentlichen 26. Rang vorfahren. Gut gemacht!
Luca ging beim XCO am Sonntag nicht an den Start - für ihn war der Slalom am Samstag ein optimales Training für das nächste Enduro-Rennen in Schöneck im August.

Eldorado Kids-Cup: 2 Siege beim Auftaktrennen in Wörgl (28.5.2016)

Bei sonnigen 26 Grad ging es am 28. Mai 2016 für die Fahrer des Stadtwerke Rosenheim Bike Teams heute zum Auftaktrennen des Eldorado Kids-Cups nach Wörgl.

Den Anfang machte die Klasse U7 auf einem Teer Rundkurs. Hier fuhr Benjamin Huber den ersten Tagessieg für das Stadtwerke Rosenheim Bike Team ein. Simon Zott wurde kam in dieser Klasse auf den 4.Platz.

Ab der Klasse U9 mussten alle Fahrer in den Wiesen-Rundkurs. Nach einer Runde fuhr Meike Ils in der Klasse U9 weiblich den zweiten Tagessieg ein. Bei der U9 männlich belegte Moritz Romeike einen hervorragenden 4. Platz.

Die U11 musste schon 2 Runden bewältigen. Hier belegten in der weiblichen Klasse Paula Sürth den 5. und Lotta Romeike den 6. Platz. Bei den Jungs kam Niklas Höller auf den 4. und Felix Spagl auf den 17. Platz.

3 Runden standen in der nächsten Klasse, der U13, auf dem Programm. Dort belegte Emily Höller in der weiblichen Klasse den 4. Platz und Lukas Ils wurde bei den Jungs 8.

Eine Runde mehr und somit 4 Runden musste die U15 bewältigen. David Klümper kämpfte sich hier auf den 13., Louis Baressel auf den 14. und Finley Nonn auf den 19. Platz.

Das längste Rennen hatte die Klasse U17 zu absolvieren. Valentin Stangelmayer hatte einen Defekt und wurde dadurch Zehnter.

Alle Fahrer zeigten, bei diesen ungewohnt heißen Temperaturen, eine super Leistung.

Bayernliga in Wüstenselbitz (14.5.2016)

Jonathan im Rockgarten

Das erste Rennen der Bayernliga 2016 fand am Samstag 14. Mai in Wüstenselbitz, nördlich von Bayreuth statt. Jonathan Daumüller, dieses Jahr im jüngeren Jahrgang 2003 in der Klasse U15 am Start, war am Pfingstwochenende der einzige Vertreter des Stadtwerke Rosenheim Bike-Teams.
Auf einer langen, konditionell fordernden Runde im Wald musste er zwei Runden absolvieren. Höhepunkt der Strecke war der Rockgarten, der neben zahlreichen Wurzeln den technischen Anspruch des Rennens unterstrich.
In einem mit 37 Startern sehr stark besetzten Starterfeld konnte Jonathan mit einer Renndauer von gut 32 Minuten am Ende den 14. Platz belegen. Im jüngeren Jahrgang bedeutete dieser Platz Rang 3 - das frühe Aufstehen und die lange Fahrt hat sich für ihn bezahlt gemacht!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtwerke Rosenheim Bike-Team, Skiclub Rosenheim e.V. | Impressum